Val Bedretto

Geografie & Geschichte

Das Bedretto-Tal liegt westlich von Airolo im Tessin, direkt angrenzend am Nufenengebiet. Es ist unter Mineraliensammlern aufgrund seiner speziellen Nadelquarze bekannt. Ich war mit meinem Vater und dem Studienkreis der ZĂĽrcher Mineraliensammler im Tal um Nadelquarze suchen. Nahe Paltano gibt es eine in den Berg gehauene Abbaustelle fĂĽr Nadelquarz. Mit einer GebĂĽhr von 15 Franken kann man sich auf Nadelquarzsuche im stillgelegten Bergbau machen. In der Cioss Prato gibt es ein Privatmuseum von Gilberto Leonardi, in dem man original nachgebaute KlĂĽfte aus dem Gebiet bestaunen kann!

Schöne Quarzstufe

Diese Stufe habe ich aus einem Bünderschieferfels hearusgemeisselt. So wie alle anderen Stufen auch, war sie erst mit Lehm, Erde oder Chlorit bedeckt, bis ich sie zuhause im Ultraschallgerät gereinigt habe.

Nadelquarzstufe

Dies ist mein einziger Fund der an eine "normale'' Nadelquarzstufe erinnert. Da die Stufe offen am Boden lag, sind leider einige Spitzen abgebrochen.

Milchiger Einzelkristall

Im Schutt unterhalb der Felsen konnte man viele kleine Quarze finden. Wenige erreichten aber eine Grösse von über einen Zentimeter. Aber wenn sie grösser werden sind sie oft milchig, wie dieses Beispiel zeigt.

Grosse Quarzstufe

Ein anderes Mitglied der Exkursion hatte etwas mehr Glück als ich, zum Abschluss schenkte er mir diese schöne Stufe.

Dieser Bericht zum Bedrettotal ist noch nicht ganz fertig, bessere Bilder und mehr FundstĂĽcke folgen.